Gesundheitsförderungspreis 2018 1 Platz

Projekt „Vergiss-MEIN-nicht“ – Gesunde Gemeinde Seewalchen am Attersee
„Sei bei mir, auch wenn ich Dich vergesse“

GEMEINSAM gegen das Vergessen
Ziel war und ist es nach wie vor, dass wir mit unserem Engagement Angehörige zu unterstützen und zu informieren, Auszeiten für Angehörige und Betroffene zu schaffen, diese aktiv miteinzubinden (je nach Möglichkeiten), sowie die Bevölkerung von Seewalchen für das Thema Demenz zu sensibilisieren.
TEILHABEN, anstatt sozialer Isolation ist unsere Devise. Dazu braucht es Verständnis und Akzeptanz für Menschen mit Demenz und deren Angehörige!
Zahlreiche Veranstaltungen zur Sensibilisierung, Schulungen des Gesunde Gemeinde Teams zum Thema Demenz, Kooperationen mit Experten/innen (Fachärzte/innen, MAS-Alzheimerhilfe), Bepflanzung von Blumentrögen mit Vergissmeinnicht-Blumen, Eröffnung eines Vergiss-MEIN-nicht Briefkasten, Verteilung von Blumensamen (Vergissmeinnicht) an die Bevölkerung, Errichtung einer Vergiss-MEIN-nicht Bank mit wunderbarer Aussicht auf den Attersee, Gedächtnischeck, Kinofilm „Honig im Kopf“ uvm. –haben bereits stattgefunden bzw. wurde umgesetzt.

Viele der zahlreichen Wünsche und Anregungen aus dem „Vergiss-MEIN-nicht“ Briefkasten wurden in unserer Planung berücksichtigt und aus diesen sind die „Lesemädels“ entstanden.
Das sind monatliche Treffen mit Einladung zu Kaffee und Kuchen in den wunderbaren Räumlichkeiten der Bandlkramerey/Familie Tostmann – es wird gelesen, es darf gelesen werden, wir tanzen zu Akkordeonklängen, es werden Lieblingslieder mitgenommen und gesungen, es wird erzählt von früher, wir lernen Reime und bewegen uns dazu (Sitzgymnastik), es wird gefeiert und gelacht, es wird geweint…
Und auf einmal ist es so:
„Zufällig lernt man sich kennen! Man fühlt, man bleibt und nach und nach wird man verflochten“.
Durchschnittlich nehmen an diesen monatlichen Treffen 15 Personen teil (Angehörige & Betroffene, Interessierte und 2 – 3 Damen aus dem Arbeitskreis Gesunde Gemeinde).
„Geleitet“ werden die Lesemädels ehrenamtlich von Arbeitskreisleiterin Andrea Mayr und Heidemarie Moser.
Geburtstage, Festtage wie Weihnachten, Ostern und Muttertag sind Thema bei unseren Treffen und werden in den Nachmittag eingebaut – dies weckt Erinnerungen und die Momente sind unbeschreiblich schön.
Zusätzlich besuchen wir ehemalige Schützlinge auf Wunsch im Pflegeheim und singen mit Ihnen ihre Lieblingslieder.
Im Moment entsteht unser „Vergiss-MEIN-nicht“ Buch, gestaltet von Menschen mit Demenz, den Angehörigen, unserem Arzt und den Lesemädels.
Inhalte des Buches sind: Gedichte und Kurzgeschichten zum Vorlesen, Erlebnisse und Erinnerungen, Briefe von Angehörigen, Eindrücke der Lesemädels, Fachimpulse und Tipps von Experten/innen, Lieder und Zeichnungen…..
24.10.2018/Andrea Mayr